Dienstag, 3. November 2020
Bürgerhaus Korbach, 19:30 Uhr
Geschichte und Zukunft der Transplantation
Vortrag von Prof. Dr. Ivica Grgic, Philipps-Universität Marburg

Organtransplantationen retten Leben! Wann gelang die erste Transplantation? Wie lange lebten danach die Patienten?

Bis heute hat sich dank innovativer Therapien und hervorragender inter-disziplinärer Zusammenarbeit die Transplantation von menschlichen Organen in den vergangenen 40 Jahren zu einem klinischen Routineverfahren entwickelt. Heute werden in den Transplantationszentren, z. B. Universitätsklinikum Gießen – Marburg, ausgezeichnete Langzeitergebnisse erreicht und man findet sich unter den führenden deutschen Zentren. Neben der Transplantation von Nieren für Erwachsene über die Eurotransplant-Warteliste sind heute weitere Schwerpunkte der Transplantationszentren die Nierenlebendspende und die Kindernierentransplantation.

Das Transplantationszentrum Gießen gehört bei der Kinderherztransplantation zu den führenden Einrichtungen in Deutschland und stellt weiter eines der größten deutschen Zentren für Lungentransplantationen. Das Transplantationslabor des Instituts für klinische Immunologie und Transfusionsmedizin führt alle immunologischen Untersuchungen der Wartelistenpatienten und Organempfänger durch. Es bestehen enge Beziehungen zwischen den Transplantationsbereichen, den Kliniken und Instituten im Universitätsklinikum, so dass eine optimierte und interdisziplinäre Behandlung für Patienten angeboten wird, die eine Transplantation benötigen oder bereits transplantiert sind.

Das Zusammenspiel der einzelnen Transplantationsbereiche wird vom Referenten erläutert sowie ein Überblick zur Geschichte gegeben und im Vortrag auch ein Ausblick in die Zukunft gewagt. Seien Sie gespannt!

Der Eintritt ist frei. · Veranstalter: vhs-Kulturforum Korbach e. V.


[Fenster schließen]